BEWERTUNGSMODUS

Ich möchte nachfolgend mein Bewertungssystem erläutern.

Es sind nur Sportler und Sportlerinnen aufgenommen die nach dem R.P.B.S. (Rangpunktbewertungssystem) 10 Rangpunkte (RP) bei den Olympischen Spielen der Neuzeit erreicht haben bzw. 9 Rangpunkte wenn sie einer Mannschaftssportart angehörten und an 3 aufeinanderfolgenden Spielen die Goldmedaille erkämpften.

 

Seit der 1. Olympiade der Neuzeit 1896 in Athen wurden 28 Sommerspiele und 23 Winterspiele durchgeführt. Stand Pyeongchang 2018.
Den Olympiaclub haben 2711 Athleten und Athletinnen erreicht. 53054 Athleten und Athetinnen tauchen auf (incl. mehrfach Nennungen) und haben Rangpunkte erworben

Dem Olymp – dem Sitz der Götter der Olympischen Spiele gehören nun 14 Sportler an (mehr als 50 Rangpunkte oder 4 Olympiasiege in einer Sportart/Disziplin bei mindestens 4 Olympischen Spielen (24 Rangpunkte).

Michael Phelps, Marit Björgen, Larissa Latynina, Ireen Wüst, Paavo Nurmi, Nikolai Andrianow, Carl Lewis, Claudia Pechstein, Ryan Lochte, Björn DähliRaissa Smetanina, Alfred Oerter, Kaori Icho, Paul Elvström,

 


Stand: Pyeongchang 2018

Das Bewertungssystem unterscheidet Einzel- Partner- und Mannschaftsergebnisse.
So bekommt der Goldmedaillengewinner in der Einzelkonkurrenz 6 Rangpunkte, im Partnerwettkampf (nur 2 Sportler) 4 Rangpunkte, im Mannschaftswettbewerb ab 3 Personen für Gold 3 Rangpunkte.

Beispiel:

2004          
Segeln   Tennis   Fußball  
Mistral–   Doppel   Mannschaft  
Männer   Frauen   Frauen  
           
           
1.Fridman 6 RP 1.Ting/Tian-Chuan 4 RP 1.’USA’ 3 RP
2.Kaklamanakis 5 2.Martinez/Pascual 3 2.’Brasilien’ 2
3.Dempsey 4 3.Suarez/Tarabini 2 3.’Deutschland’ 1
4.Santos 3 4.Asagoe/Sugiyama 1    

Durch meinen Vorschlag gibt es nun die Möglichkeit von einem SportlerIn zu sprechen der/die z.B. 15. erfolgreichste Olympionikin der Neuzeit in ihrer Sportart nach dem Rangpunktbewertungssystem ist. Nach den Olympischen Spielen von Atlanta war dies in der Leichtathletik Heike Drechsler.

Platz Name Vorname Land Punkte Teilnahme Handicup Gold Silber Bronze Disziplin 2.Name
1 Szewinska Irena POL 33 1964/68/72/76   3 1 2 100/200/400/4*100/Weit  
2 Joyner-Kersee Jackie USA 33 1984/88/92/96 1984=7P 3 1 2 Weit/Siebenkampf Joyner
3 Strickland Shirley AUS 32 1948/52/56 1948=13P 3 1 3 100/200/4+100/80 Hürden de la Hunty
4 Ottey Merlene JAM 32 1980/84/88/92/96 1980=4P;1984=8P 0 2 5 100/200/4*100  
5 Stecher Renate GDR 26 1972/76   3 2 1 100/200/4*100 Meissner
6 Torrence Gwen USA 24 1988/92/96   3 1 1 100/200/4*100/4*400  
7 Press Tamara URS 23 1960/64   3 1 0 Discus/Kugel  
10 Ashford Evelyn USA 22 1976/84/88/92 1984=9P 4 1 0 100/4*100  
11 Cuthbert Bethy AUS 21 1956/64   4 0 0 100/200/400/4*100  
12 Boyle Raelene

AUS

21

1968/72/76   0 3 0 100/200/4*100/4*400  
15 Drechsler Heike GDR/GER 19 1988/92   1 1 2 100/200/Weit Daute

 

· Nachfolgend genannte Olympiaden wurden bei gleicher Punktzahl schlechter bewertet als andere da es im Allgemeinen etwas leichter war gute Platzierungen zu erzielen.
· Sommerolympiaden – 1896; 1920;1948; 1980; 1984
· Winterolympiaden – 1924; 1948; ->1992-1994


· 1904 in St. Louis/USA waren teilweise nur US-Sportler am Start , ihre Leistung wurden ebenfalls anders gewertet. Ebenfalls anders gewertet wurden bei Olympischen Spielen – wo die Teilnehmerzahl in den einzelnen Disziplinen unter 6 lag oder nur wenige Länder am Start waren.

· Es gibt Sportler die in Staffeln am Vorkampf aber nicht am Endkampf teilnahmen. Sie bekamen keine Rangpunkte aber sie werden mit ihren Medaillen aufgelistet die sie trotzdem erhielten.

· Das Bewertungssystem wurde für alle Sportler, für alle Sportarten, für alle Länder gleich angewandt.

· Einige Ergebnisse wie z.B. Nichtteilnahme am Endwettkampf und trotzdem eine Medaille oder Skilanglauf Freier Stil und Klassischer Stil in einem Wettkampf aber in jeder Disziplin wurden Medaillen vergeben, habe ich anders bewertet.
· Beim Turnen wurden die Gerätefinals mit der Höchstrangpunktzahl 4 vergeben.
Disziplinergebnisse (außer Einzelwettkämpfe) werden nur gepunktet wenn diese Disziplinen in der allgemeine Wettkampfsaison a) auch bei nationale Meisterschaften ausgetragen werdenb) regelmäßig bei internationalen Wettkämpfen auf dem Programm stehen.

· Beispiel keine Bepunktung: Nordische Kombination Großschanze, Biathlon Mixstaffel, Schwimmen Mix, Ski Alpin Mix,  Curling Mix, Eiskunstlauf Team, Skilanglauf 2er Sprintstaffel.

· Es gibt Sportler die noch eine Rangpunktzahl in Klammern haben, dieses Ergebnis haben sie mit Hilfe einer weiteren Sportart erreicht -Beispiel Birger Ruud.

· Es wurde nur dieTeilnahme an Olympischen Spielen aufgelistet, wo es dem Athleten gelang Rangpunkte zu erhalten. Beispiel Merlene Ottey 1980 – 2000 aber nicht 2004.

· Details der Bewertung – jeder Wettkampf wurde geprüft – ist schriftlich beim Autor hinterlegt.

· Thema Doping: Falls Leistungen durch nachgewiesene Dopingeinnahme zur Disqualifikation des Athleten führte wurde folgendes angewandt:   a) Disqualifikation im Olympiajahr – Athlet taucht in keinen Ergebnisslisten mehr auf b) erfolgt die Disqualifikation später werden die Ergebnisse gezählt aber mit einem Stern vermerkt, wenn die Athleten es in den Olympiaclub geschafft hatten.

Autor: Roland F. Gerlach

© Herausgeber: Roland F. Gerlach

 

%d Bloggern gefällt das: